Kentener Mühle

Die Wassermühle in Bergheim

Die Kentener Mühle

Die große Kentener Wassermühle liegt am Fluss „Kleine Erft“ in Bergheim-Kenten.
Sie wird schon im Jahr 1358 erwähnt!

Freiherr Johann Sigismund Raitz von Frentz erwarb die Mühle 1711 und verpachtete sie.

1766 kaufte der Müller Gottfried Kolping die Mühle. Bis Anfang des 20. Jahrhunderts war sie im Familienbesitz, bis 1910 Heinrich Oebel Anwesen vom Gemeindevorsteher Franz Kolping erwarb.
Von 1921 kaufte Peter Greve die Kentener Mühle, seine Familie lebte bis 2016 dort.

Korn gemahlen wurde bis 1962.

Das Wasserrad und das Wehr wurden 1997 unter finanzieller Beteiligung der Denkmalpflege restauriert.

Quelle: Wikipedia